• woman water back
  • holding hand
  • couple talking beach
  • rusty borders eyes
  • man water
  • sunset colors
  • Stacks Image 857

Schule der Liebe: Tantra - Sexualberatung - Sexualtherapie

Auf der Basis von traditionellem tantrischem Wissen und zeitgemäßer Sexualtherapie geben wir konkrete und praktische Anleitungen, wie jeder die eigene sexuelle Identität stärken kann - um dann aus der eigenen Präsenz und Verwurzelung tiefe, spannende, erdige und feurige Begegnungen zu leben. Tantra ohne Esoterik - klar, achtsam und im Alltag umzusetzen.

Jetzt Informationen anfordern!

Regelmässig Informationen über Liebe, Lust und Beziehung erhalten? *

* Wenn Sie jetzt den Liebesletter abonnieren, senden wir Ihnen kostenlos: Die 10 Geheimnisse der lebendigen Beziehung
…noch einmal ganz herzlichen Dank für das gute Paar-Wochenende! Ich bin sicher, dass das Erfahrene sich positiv auf unsere Beziehung auswirken wird. … Wir könnten uns gut vorstellen, an einem weiteren Kurs teilzunehmen, falls er irgendwie in unsere Agenda passt…
Teilnehmerin 04/2012

Liebe in einer längerdauernden Beziehung

Es ist eine Realität, dass die zauberhaften Anfangsmomente rar werden, wenn eine Beziehung schon eine Weile andauert. Zu Beginn erlebt man gemeinsam eine fast unendliche Zahl von ‘ersten Malen’. Erste Male sind immer mit Aufregung oder Erregung verbunden. Das macht an, das macht Lust, das lässt Menschen aufeinander zugehen und Risiken eingehen. Irgendwann hat man dann das meiste schon einmal gespürt und getan. Die Spannung lässt nach. Es wird entspannt. Statt der Hitze des lodernden Feuers spürt man nun die behagliche Ofenwärme – und schläft vielleicht ein…

Vor allem das Begehren schläft ein. Und die Risikofreude erlischt. Eine Zeitlang ist das schön, weil entspannend, ruhig, sicher. Später werden die inneren Stimmen wach: “Soll das jetzt alles gewesen sein?” Man tut sicher gut daran, den inneren Stimmen nicht gleich recht zu geben. Muss es wirklich immer neu und prickelnd sein? Ist das wirklich so schön, wenn man sich unsicher fühlt? Lebt man das Leben wirklich nun dann richtig, wenn es sich nach Risiko und Abenteuer anfühlt?

Man sollte sich selbst prüfen und die inneren Stimmen hinterfragen. Wenn dann herauskommt, dass man aus Angst auf der Bremse steht oder in der Behaglichkeitsfalle steckt, dann kann man etwas tun. Wenn man sich selbst und dem eigenen Wachstum im Wege steht, weil man den Hintern nicht bewegt, dann kann man etwas tun.

Sexuelle Bildung

In der Zeit des Internets sind scheinbar alle Informationen über Liebe und Sexualität frei verfügbar. Manchmal erfahren wir mehr, als wir wissen wollen. Gutes, fundiertes Wissen in dieser Vielfalt zu finden - das ist die Herausforderung. Wir vermitteln die grundlegenden Informationen - Dinge, die man wissen sollte, um zu verstehen, wie der eigene Körper, die Liebe und die Lust funktionieren.

zur Liebesschule

Tantra und Sexualtherapie

Eine Gegenüberstellung von Ähnlichkeiten und Unterschieden. Vor mehr als 20 Jahren begann ich eine persönliche Entdeckungsreise in die faszinierende Welt des Tantra. Tantra in der westlichen Welt steht für einen Weg der Selbsterfahrung. Menschen aus unterschiedlichen Sozialen Kontexten, in den verschiedensten Lebensabschnitten, jung und alt, Mann und Frau begegnen sich unter Anleitung eines Workshopleiter oder eines Leiterpaares in einem Seminarhaus. Man verbringt ein Wochenende oder einige Tage zusammen, meist mit fleischloser Ernährung in Vollverpflegung, viel Tee oder Wasser, wenig oder kein Alkohol, steht früh auf, schläft in einfachen Betten, Einzeln oder Gruppenschlafräumen.

Hat man Sex beim Tantraseminar?

Erstaunlicherweise ist die Zeit bei einem Tantraseminar nicht geprägt von vielfältigen sexuellen Aktivitäten. Keine stundenlangen sinnlichen Spiele zu Zweit oder Orgien im Seminarraum. Vielmehr trifft man sich häufiger in Stille, meditiert, atmet. Ein wesentlicher Aspekt von Tantra ist die Innenschau - die Begegnung mit sich selbst.

Vom Geheimwissen zur therapeutischen Selbsterfahrung

Tantra im Westen ist inzwischen eine fundierte Form der therapeutischen Selbsterfahrung. Durch konkrete Anleitung und auf der Basis von zeitgemäßen Methoden der Körpertherapie entstehen Erfahrungsräume, die persönliche Weiterentwicklung ermöglichen. Die Besonderheit von tantrischer Selbsterfahrung liegt in der Thematisierung der Sexualität. Tantra in der ursprünglichen Form sieht Sexualität als Weg der Befreiung - ein Erleuchtungsweg. Dieser Weg war nur ausgewählten Menschen zugänglich. Viele tantrische Lehren wurden geheim gehalten. Der heutige Begriff der Esoterik (geheimes Wissen) spiegelt das wieder. Der spirituelle Aspekt des Tantra spielt in der Selbsterfahrung auch eine Rolle, stellt aber nicht das zentrale Element dar.

Tantra für alle?

Heute ist Tantra keine Geheimwissenschaft. In jeder größeren Stadt gibt es Tantragruppen, Seminare und Workshops. Die angewandten Methoden sind wissenschaftlich fundierte Therapie- und Selbsterfahrungsansätze. Bioenergetik, Achtsamkeit, Tanz, Sinneserfahrungen, systemische Arbeit, Gestalt oder Feldenkrais - tantrische Selbsterfahrung bedient sich der Vielfalt der modernen Körperpsychotherapie. Tantra steht Synonym für Begegnungsräume mit Menschen, die sich bewusst mit Beziehung, Sinnlichkeit, der eigenen geschlechtlichen Identität, Begegnung und vielem mehr auseinandersetzen wollen.

Kontakt

0721 531 1682
Email senden
Kontaktformular

Über uns

Wir beraten Männer, Frauen und Paare bei Fragen rund um die Liebe, Sexualität und Beziehung. Wir unterstützen die Verbindung von Körper & Geist, sowie Herz & Sex. Klar, pragmatisch, offen und direkt. Wir wissen, was wir tun.